Süße Apfelpfannküchlein

Zutaten für 4 Portionen:
3 Eier
2 EL Ahornsirup
- etwas Salz
400 ml Milch
150 g Weizenmehl
150 g Dinkelmehl
500 g säuerliche Äpfel
- etwas Zitronensaft
- Butterschmalz zum Braten
2 EL Zimt
2 EL Zucker
Zubereitung
  1. Die Eier mit dem Ahornsirup, einer Prise Salz und der Milch mit einer Gabel verrühren.
  2. Nach und nach das Mehl zugeben und rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  3. Die Äpfel vierteln, schälen, das Kerngehäuse entfernen und mit einer Reibe oder in der Küchenmaschine grob raspeln. Sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  4. Die Äpfel unter den Pfannkuchenteig rühren.
  5. Den Backofen auf 80-100 Grad heizen.
  6. Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise mit einer Soßenkelle in die Pfanne geben.
  7. Die Pfannküchlein von beiden Seiten goldbraun braten.
  8. Auf einem Teller geschichtet im Backofen warmhalten, bis der Teig aufgebraucht ist.
  9. Zimt mit Zucker vermischen und zu den Pfannküchlein reichen.
Anmerkung
Anstatt die Äpfel zu raspeln, können sie auch in feine Spalten geschnitten und zum Teig gegeben werden.